Deutsch
English

Geplante Sonderausstellungen

  • Ausstellungswechsel im Westflügel

  • Kulturgut-Transportkiste


Made in Rostock

Rostocker Unternehmen und ihre Produkte aus 200 Jahren

19. November 2021 bis 27. Februar 2022

Spielkarten aus der Tiedemannschen Steindruckerei, Liköre von Kranstöver oder Jeanshosen vom VEB Jugendmoden Shanty - Rostocker Produkte verkauften sich weit über die Stadtgrenzen hinaus. Manche wurden internationale Erfolgsgeschichten. Die Sonderausstellung „Made in Rostock“ erkundet die lebendige Tradition der Rostocker Wirtschaftswelt und zeigt Erfindungen und Bestseller aus 200 Jahren Stadtgeschichte.


Wussten Sie eigentlich... ... dass Rostock sich 1259 mit Lübeck, Wismar und Rostock gegen See- und Landräuber verbündet hat und damit zu den Gründern der Hanse gehörte?

Grafik: Eine Frage der Form

Teil 2 / Von Fraaß bis Meidner

07.03.-19.04.2020 und 02. November – 28. November 2021

Ausstellungsort: Schaudepot / Kunsthalle Rostock

Mit der Grafik bot sich avantgardistischen Künstlern am Anfang des 20. Jahrhunderts eine Schleuse, die Flut der überwältigenden Eindrücke in Bilder zu bannen. Die Künstler und ihre Experimente rückten in den Fokus der Aufmerksamkeit. Von den Einen geliebt, von den Anderen gehasst: die Grafik erlangte eine vorher nicht gekannte Bedeutung.

Im Nachlass des Kunsthändlers Bernhard A. Böhmer befinden sich 581 Grafiken. In der Ausstellungsserie »Rostocks Klassische Moderne: ›Entartete Kunst‹ aus dem Nachlass des Kunsthändlers Bernhard A. Böhmer« werden erstmals alle Blätter der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Ausstellung »Grafik: Eine Frage der Form« beleuchtet die Phänomene der künstlerischen Grafik in der Klassischen Moderne: In vier Hängungen werden 254 grafische Blätter von 68 Künstlern präsentiert. Der 2. Teil der Ausstellung »Grafik: Eine Frage der Form« präsentiert 59 Werke von 22 Künstlern: Von Erich Fraaß bis Ludwig Meidner.

Kuratorin: Dr. Susanne Knuth