Deutsch
English

Sonderausstellungen

Die große Sommerausstellung 2016 in zwei Museen -

das Kunstmuseum Schwaan und das Kulturhistorische Museum Rostock präsentieren

Rudolf Bartels (1872-1943).

Einfach und nur schön

Rudolf Bartels, Laternenkinder I, 1905

24. Juni bis 02. Oktober 2016

Licht und Farbe faszinieren den Maler Rudolf Bartels über alles: blühende Bäume, strahlende Regenbogen, schillernde Seifenblasen und leuchtende Laternen verzaubern seine Bilder.

In der kleinstädtischen Idylle seines Geburtsortes Schwaan entdeckt Rudolf Bartels die befreiende Idee von einer Künstlerkolonie à la Barbizon. Die sommerliche Freiluftmalerei mit ihren einfachen Motiven weckt seine Leidenschaft. Sein künstlerisches Talent entfaltet sich auf der Großherzoglich Sächsischen Kunstschule in Weimar. Naturalismus und französischer Impressionismus hinterlassen Spuren. Zurück in der Schwaaner Künstlerkolonie entwickelt er seinen Stil mit flächigem Pinselduktus und kraftvollen Farben. Das Schwaaner Museum zeigt in seiner Ausstellung dieses spannungsvolle frühe Schaffen.

In der Hafenstadt Rostock lebt und malt Rudolf Bartels ab 1917. Dieser Schaffensperiode und den dramatischen Lebensumständen widmet sich die Ausstellung im Kulturhistorischen Museum Rostock. Bildserien mit immer wiederkehrenden Motiven stehen im Fokus. Wie bei der Serie „Blühende Bäume“ wird vor allem die unbändige Lust am Experimentieren sichtbar. Idyllische Landschaften und gegenständliche Motive nähern sich innerhalb der Serien mit jedem weiteren Pinselstrich der aufregenden Welt des Expressionismus.

Rudolf Bartels künstlerisches Schaffen entfaltet sich innerhalb der avantgardistischen Tendenzen der Kunst vom 19. zum 20. Jahrhundert. Allen Widrigkeiten des Lebens und der Zeit trotzend, nur seiner Kunst verpflichtet, entwickelt er eine eigenständige Position in der Klassischen Moderne: Raffinierte Farbenpracht gesteigert zu ungetrübter Sinnenfreude.

 


Begleitprogramm
Führung Donnerstag, 15 Uhr
30. Juni 2016
14. Juli 2016
28. Juli 2016
11. August 2016
25. August 2016
8. September 2016
22. September 2016
Abendspaziergang.
Nach der Arbeit
Donnerstag, 18 Uhr
7. Juli 2016
21. Juli 2016
4. August 2016
18. August 2016
15. September 2016
Sonntagsführung Sonntag, 11 Uhr
26. Juni 2016
2. Oktober 2016
Veranstaltungen Seifenblasenfest
26. Juni 2016
Laternenfest
2. Oktober 2016
Aquarellkurs: Laternenkinder
17. September 10 – 17 Uhr
Anmeldung: VHS Rostock, Kursnummer 16H205MZ22
Vorträge Dienstag, 19 Uhr
13. September 2016
MYTHOS HEIMAT.
Worpswede und die europäischen Künstlerkolonien
Dr. Thomas Andratschke, Kurator Landesgalerie Neue Meister, Landesmuseum Hannover

Die Ausstellung wurde kuratiert und gestaltet von Dr. Susanne Knuth.


Wussten Sie eigentlich... ... dass es in Rostock Bruchfischer und Straßenfischer gab?

Ein Schatz der Wissen schafft

150 Jahre Naturhistorische Landessammlungen, Müritzeum Waren (Müritz)

20.05.2016 bis 24.7.2016

Im Jahr 1866 wurde in Waren (Müritz) das „von Maltzan`sche Naturhistorische Museum für Mecklenburg“ gegründet. In 150 Jahren entstanden bedeutende naturhistorische Sammlungen. Das besondere Jubiläum ist Anlass für eine Sonderausstellung, die im Kulturhistorischen Museum Rostock zu Gast ist. Beginnend mit den Anfängen naturwissenschaftlicher Sammlungs- und Forschungstätigkeit in Mecklenburg und Vorpommern wird dargestellt, welche Entwicklungen in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts zur Gründung des Naturhistorischen Museums in Mecklenburg führten. Mit informativen Texten, interessanten Fotos und zahlreichen Sammlungsstücken wird die Geschichte der Sammlungen erzählt und ihr besonderer Wert für die naturwissenschaftliche Forschung dargestellt. Ein weiterer Schwerpunkt der Ausstellung betrifft das Wie, Was und Warum naturwissenschaftlicher Sammlungstätigkeit.

 

 

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag
10.00 bis 18.00 Uhr 

Eintritt frei